Vier Dekaden Deutsche Ingenieurs-Kunst

Als Maschinenbaumeister Franz Horstmann 1980 sein Unternehmen im westfälischen Heek gründete, war keinesfalls absehbar, welch rasanten Aufstieg seine einst kleine Garagenwerkstatt nehmen würde. Dort war der leidenschaftliche Tüftler zunächst damit beschäftigt, bestehende Maschinen im Kundenauftrag zu optimieren, bevor er dazu überging, komplette Neuentwicklungen in einer eigens errichteten Produktionshalle zu realisieren. 1989 stieg sein Sohn und heutige Geschäftsführer Klaus Horstmann mit ein und formte aus dem Familienbetrieb das, was er heute ist: Einen prosperierenden Sondermaschinenbauer mit 48 Mitarbeitern und hohem Renommee weit über die Region hinaus. Dem Wachstum wurde auch baulich immer wieder Rechnung getragen: 1997 war das neue Verwaltungsgebäude fertiggestellt, zwei Jahre später gefolgt von der Inbetriebnahme einer zusätzlichen Montagehalle.

Leidenschaft & Können sind die Säulen unseres Erfolgs.

1980 Gründung des Unternehmens von Franz Horstmann
1983 Errichtung der Hauptproduktionshalle am Standort Heek
1989 Einstieg des heutigen Geschäftsführers Klaus Horstmann
1997 Umzug in das neu gebaute Verwaltungsgebäude
1999 Inbetriebnahme einer zusätzlichen Montagehalle
2006 Eintritt des zweiten Gesellschafters Dipl.-Ing. Rudolf Böckers

Neugier als Motor

Bis zum heutigen Tage verdankt Horstmann Maschinenbau seinen Erfolg dem, was ihm sein Gründer in die Unternehmens-DNA geschrieben hat: Kreative Lösungen für maschinelle Herausforderungen zu finden und mit technischem Können überzeugend zu lösen. Möglichst, bevor irgendjemand sonst die Problemstellung überhaupt erkannt hat. Neue Lösungen findet jedoch nur, wer neugierig bleibt und bereit ist, unkonventionell zu denken. Genau dieses schöpferische Element im Maschinenbau ist es, was uns täglich aufs Neue antreibt. Der Begriff Deutsche Ingenieurs-Kunst ist bei uns also absolut wörtlich zu nehmen.

Familiäre Atmosphäre

Unsere Innovationskraft und weitreichende Kompetenz kann sich nur entfalten, weil auch das Betriebsklima stimmt. Bei aller modernen Unternehmensführung haben wir uns in einigen Bereichen bewusst eine Bodenständigkeit bewahrt. Beispielsweise beim innerbetrieblichen Zusammenhalt und gegenseitigen Vertrauen. Dass sich von der Firmenleitung bis zum Auszubildenden alle Mitarbeiter auf Augenhöhe begegnen, ist bei Horstmann Maschinenbau gelebte Realität. Ebenso betrachten wir die Aspekte Service und Kundenzufriedenheit als entscheidende Wegbereiter für nachhaltigen Erfolg. Entsprechend hoch der Anteil an wiederkehrenden Auftraggebern.

Wir folgen nicht einfach Standards. Wir setzen sie lieber neu.

Unsere Mitgliedschaften

Als zugleich regional verwurzelter und nationalweit tätiger Maschinenbauer sind wir langjähriges Mitglied in folgenden Verbänden:

• Aktive Unternehmer im Westmünsterland e.V.
• Verband Deutscher Maschinen- u. Anlagenbau e.V.

Direkt Kontakt